Niedersächsisches Jugendsinfonieorchester

 

AKTUELLES

Im Herbst 2017 erarbeitet das NJO mit dem Dirigenten Carlos Spierer unter anderem das weltberühmte Werk "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky. Auch die "Concertante Musik für Orchester" des Komponisten Boris Blacher und die "Rokoko-Variationen" von Peter Tschaikowsky werden im Herbst von den Jugendlichen gespielt. Als Solist konnte der Cellist Valentino Worlitzsch gewonnen werden.

 

ÜBER DAS ENSEMBLE

Das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester NJO ist das älteste Landesjugendorchester Deutschlands. 1968 gegründet, hat es seine Vorreiterrolle mit innovativen Ansätzen, namhaften Gastdirigenten und gleichbleibend hoher musikalischer Qualität seitdem behauptet und ausgebaut.

Das Orchester vereint seit jeher die begabtesten Jugendlichen des Landes Niedersachsen, fördert sie, setzt neue Impulse und inspiriert sie damit zu musikalischen Bestleistungen.
Dabei legt das Niedersächsische Jugendsinfonieorchester allerdings auch Wert auf soziale Integrität. Denn ein Klangkörper funktioniert und harmoniert nur im Zusammenspiel.
Trotz des hohen Qualitätsanspruchs steht das NJO allen jungen musizierenden Menschen in Niedersachsen offen. Einmal im Jahr lädt das Ensemble zu einem Probevorspiel – dort können sich junge Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 13 und 20 Jahren für das Orchester bewerben.

Das NJO hat sich in den knapp 50 Jahren seines Bestehens weit über die Grenzen Niedersachsens und Deutschlands einen Namen gemacht. Das außergewöhnliche Ensemble ist ein beliebter Gast im In- und Ausland. Dabei kann es mit großer Medienerfahrung aufwarten. Gerne und häufig spielt das Ensemble auch bei offiziellen Empfängen und Feierstunden.
So spielte das NJO zum Beispiel schon bei zentralen Festakten wie dem „Tag der Deutschen Einheit“ für die Bundeskanzlerin und den Bundespräsidenten. Auch auf eine Zusammenarbeit mit dem japanischen Dirigenten Eiji Oue und dem ECHO Klassik-Preisträger und Tuba-Professoren Andreas Martin Hofmeir kann das Orchester zurückblicken.

Seit einigen Jahren besteht eine fruchtbare Orchester-Patenschaft zum Niedersächsischen Staatsorchester Hannover. Hierdurch ist das NJO regelmäßig im Rahmen des Orchesterfestes der Staatsoper Hannover zu erleben. 
Der Schirmherr des Orchesters ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.


KONTAKT

Meike Schendler, Projektleitung
Referentin
Am Seeligerpark 1, 38300 Wolfenbüttel
Telefon: 05331 - 90 878 17
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschäftsstellen

Geschäftsstelle Hannover

Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Arnswaldtstraße 28, 30159 Hannover

+49 511 - 123 88 19

+49 511 - 1 69 78 16

info@lmr-nds.de

Mo-Do: 9.30 - 15.00


Geschäftsstelle Wolfenbüttel

Landesmusikakademie Niedersachsen

Am Seeligerpark 1, 38300 Wolfenbüttel

+49 5331 - 90 878-0

+49 5331 - 90 878-29

info@lmr-nds.de

Mo-Fr: 10.00 - 16.00


Kontakt zu allen Mitarbeiter*Innen.