Landesjugendchor Niedersachsen

 

AKTUELLES

Unter dem Motto „Abend, Nacht & Morgengrauen“ – Chormusik der Spätromantik studierte der Landesjugendchor dieses Jahr ein anspruchsvolles Programm ein. Entlang der Grenzen zwischen Tag und Nacht wie auch zwischen Traum und Wirklichkeit durchziehen Schattierungen von Licht und Dunkel diese Zusammenstellung herausragender Vertonungen des 19. und 20. Jahrhunderts für Chor a cappella von Peter Cornelius, Hugo Wolf, György Ligeti, Pēteris Vasks u.a. In Texten von Friedrich Schiller, Joseph von Eichendorff, Eduard Mörike, Heinrich Heine oder Weöres Sándor werden Abend, Nacht und Morgengrauen zu Zeit menschlicher Sinnesschärfe, Schlaf und Traum werden als Zustände wundersamer oder auch düsterer Erscheinungen empfunden. Dabei werden die Tageszeiten ebenso zum Symbol menschlicher Lebensabschnitte. Die bis zur Sechzehnstimmigkeit aufgefächerten Kompositionen setzen die poetischen Bilder in einer Fülle musikalischer Farben um und entfalten dabei auf jeweils unterschiedliche Art eine intensive Ausdrucksstärke.

Informationen über das Arbeitsjahr 2020 folgen in Kürze.

 

ÜBER DAS ENSEMBLE

Die besten jungen niedersächsischen Sänger*innen singen im Landesjugendchor (LJC) Niedersachsen. Der Chor bietet bis zu 60 Jugendlichen aus Niedersachsen die Chance unter professioneller Leitung anspruchsvolle Chormusik kennenzulernen und zu erarbeiten. Dabei wird bei aller Vielseitigkeit immer ein hohes künstlerisches Niveau gehalten.

Gegründet wurde der Landesjugendchor 1980. Seitdem werden besonders talentierte und musikbegeisterte Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren gefördert.
Jedes Jahr widmet sich der LJC einem neuen musikalischen Projekt. Bei drei bis vier mehrtägigen Probenphasen erarbeitet der LJC in den Schulferien ein Konzertprogramm und führt dieses anschließend an verschiedenen Orten in Niedersachsen auf.
Der langjährige künstlerische Leiter und Dirigent Jörg Straube fördert und fordert die jugendlichen Sänger*innen und steht ihnen auch beratend zur Seite. Dadurch kann der Chor immer wieder mit seiner Professionalität beeindrucken.

In regelmäßigen Abständen gibt es auch Projekte mit anderen professionellen Chorleiter*innen, die dem Landesjugendchor unterschiedliche Impulse geben. Abgerundet wird die Arbeit im Chor durch ein vierköpfiges Team aus qualifizierten Stimmbildner*innen. Dadurch wird den Chormitgliedern eine konzentrierte Probenarbeit in Stimmgruppen und eine individuelle Förderung der Stimmen im Einzelunterricht ermöglicht.

Schirmherr des Chores ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.