Landesjugendensemble Neue Musik

 

AKTUELLES 

Die Faszination Neuer Musik zeigt das Landesjugendensemble Neue Musik von Jahr zu Jahr auf’s Neue. 

Im Sommer 2019 ist das LNM auf seiner Arbeitsphase in die facettenreiche Welt der zeitgenössischen Kompositionen eingetaucht und hat das musikalische Ergebnis in einem Abschlusskonzert präsentiert. Das Repertoire umfasste Werke des 21. und 20. Jahrhunderts international bekannter und deutscher Komponisten. Dabei hat die Architektur und das Zusammenspiel zwischen Raum und Klang eine übergeordnete Rolle gespielt. Zudem wurden Workshops zu Improvisation, Rhythmus, Intonation und Komposition sowie Instrumentalunterricht von dem Dozententeam bestehend aus Carin Levine, Moritz Müllenbach und Axel Fries gegeben. Die Leitung übernahm in diesem Jahr der international renommierte Dirigent Lucas Vis.

Lucas Vis ist ein gefragter Spezialist für zeitgenössische Musik. Der niederländische Dirigent arbeitete mit bedeutenden Komponisten wie John Cage, Mauricio Kagel, Karlheinz Stockhausen, Theo Loevendie, Louis Andriessen und vielen anderen zusammen und dirigierte zahlreiche Uraufführungen. Als Gast der Niederländischen Oper in Amsterdam leitete er neben Opern von Mozart, Puccini, Busoni, Maderna und Verdi zudem zahlreiche Uraufführungen niederländischer Komponisten wie Otto Ketting, Theo Loevendie und Guus Janssen. Bis heute ist er der Amsterdamer Musikhochschule als Professor für Dirigieren verbunden. Daneben dirigiert Lucas Vis alle bedeutenden Orchester der Niederlande wie das Concertgebouw Orchester Amsterdam und das Residentie Orchester Den Haag sowie zahlreiche renommierte Orchester in England, Frankreich, Deutschland und Italien.

Informationen über das Arbeitsjahr 2020 folgen in Kürze.

 

ÜBER DAS ENSEMBLE

Das im Jahr 2008 gegründete Landesjugendensemble Neue Musik (LNM) ist Niedersachsens jüngstes Auswahlensemble.

Die Arbeitsphasen des Landesjugendensembles Neue Musik verbinden das Erlernen neuer Spieltechniken mit der Interpretation neuer Musik. Ziel dabei ist es, analog zu den anderen Auswahlensembles, musikalisch besonders begabte Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren aus ganz Niedersachsen zusammenzuführen und zu fördern.

Mit der international renommierten Flötistin Carin Levine als künstlerischer Leiterin werden die jungen Nachwuchsmusiker sowohl künstlerisch, als auch auf einem sehr hohen Niveau geführt. Neben Levine gibt es in jeder Arbeitsphase zwei weitere professionelle Dozenten für Streicher und Schlagzeug, sowie einen Gastdirigenten.

Zum Erlernen der Programme wird auch Improvisationstechnik unterrichtet. Bei diesem Unterricht haben die jungen Musiker die Gelegenheit, die neu erlernten Techniken als Selbstgestaltung auszuprobieren und damit zu musizieren. Außerdem gehört auch das Musizieren ohne vorliegendes Notenmaterial zu den festen Bestandteilen einer Arbeitsphase. Zweck dieser Improvisation ist u.a. das Erlernen eines „besseren Zuhörens" und darauf aufbauend die Förderung einer besseren musikalischen Kommunikation und Interaktion der Teilnehmer.

Schirmherr des Ensembles ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.